Studium im Praxisverbund


Mit dem Studium im Praxisverbund gewährleistet die FH Worms einen noch engeren Bezug zur steuerlichen Praxis und kommt damit den Ansprüchen der Kanzleien an eine fachlich fundierte, aber auch praxisorientierte Ausbildung in besonderem Maße nach.

Die Besonderheiten des Studiums im Praxisverbund sind:

  • Die einzelnen Module sind bezogen auf Inhalt und Umfang identisch mit dem "normalen" Studium, die Studierenden im Praxisverbund sind also als "vollwertige" Studierende in en "normalen" Vorlesungsbetrieb integriert.
  • Die Praxisphasen finden gem. Kooperatinsvertrag regelmäßig in der vorlesungsfreien Zeit (Feburar bis Mitte März u. Mitte Juli bis Anfang Oktober) statt, darüber hinaus lässt das Curriculum auch einzelne Tätigkeiten während des Vorlesungsbetriebes zu.

  • Einzelne Prüfungsleistungen, die im normalen Studium regelmäßig durch Ablegen einer Klausur zu erbringen sind, werden im Studium im Praxisverbund durch das Anfertigen einer Praxisarbeit nachgewiesen. Die Themenauswahl und die Betreuung der Arbeit geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern.

  • Organisatorisch wird das Studium im Praxisverbund in der Form umgesetzt, dass die Studierenden parallel zu ihrem Studium in einem Arbeitsverhältnis mit einem unserer Kooperationspartner stehen. Neben dem Engagement der Kooperationspartner in der praxisnahen Ausbildung der Studierenden unterstützen sie diese regelmäßig auch finanziell.   

Drucken    Versenden Impressum

© 2006-2014 Fachhochschule Worms · Alle Rechte vorbehalten